Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Lebensgefahr für gestürzten Radfahrer - Bedburg-Kaster

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am Freitag, 02. Februar, 22.10 Uhr fanden Zeugen im Bereich der Steifensandstraße/Friedlandstraße einen 45-Jährigen ohne Bewusstsein auf der Straße liegend vor. Der Mann war mit einem Rad unterwegs, das an der Unfallstelle gefunden wurde. Ob er gefahren war oder sein Rad schob, ist noch unklar. Hinweise auf die Beteiligung eines anderen Verkehrsteilnehmers lagen den Beamten bei der Unfallaufnahme nicht vor. Der Verletzte konnte bisher noch keine Angaben zum Unfallhergang machen. Wegen der schwere seiner Kopfverletzungen wurde er in die Uniklinik Aachen gebracht. Zeugen werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat der Polizei zu melden, Telefon 02233-52-0.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Polizeipressestelle
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 ? 3209
Mail:       VL2.BM@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: