Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Wohnungseinbrecher festgenommen - Kerpen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Polizeibeamte der Polizeihauptwache Kerpen stellten gestern Abend (09.01.07) nach einer kurzen Verfolgung einen 17-jährigen Wohnungseinbrecher auf dem Sanddornweg.

    Die Polizisten waren gegen 18.30 Uhr zu einem Haus auf dem Heideweg gerufen worden, weil dort Einbrecher am Werke waren. Noch auf der Fahrt zum Tatort fiel ihnen ein Mann auf, der über den Heideweg in Richtung Hemmbersbacher Heide rannte und zwischen Garagen in einen Garten flüchtete. Der Flüchtige tauchte auf dem Sanddornweg wieder auf und konnte von den Beamten überwältigt und vorläufig festgenommen werden. Auf dem Fluchtweg des Tatverdächtigen fanden die Polizisten Aufbruchwerkzeuge und Handschuhe. Außerdem fiel den Polizeibeamten ein BMW einer Mietwagenfirma mit Hamburger Kennzeichen auf, der mit noch warmen Motor auf der Hemmersbacher Heide abgestellt war. Im Fahrzeug lagen weitere Aufbruchwerkzeuge und Handschuhe. Das Fahrzeug war an einen 30-jährigen Mann aus den Niederlanden verliehen, der wegen Einbruchdiebstahl polizeibekannt ist. Die Polizei geht von einem Tatzusammenhang aus und stellte das Fahrzeug sicher. Der 17-Jährige wurde heute wegen fehlender Haftgründe nach seiner Vernehmung entlassen.

    Insgesamt registrierte die Polizei im Rhein-Erft-Kreis gestern acht Wohnungseinbrüche. Drei in Kerpen, jeweils zwei in Pulheim und Bedburg, sowie einen in Frechen. In den meisten Fällen hebelten die Täter rückwärtige Fenster oder Terrassentüren auf oder brachen Wohnungstüren auf. Bevorzugte Beute waren Bargeld, Schmuck, Fotoapparate und Unterhaltungselektronik.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
VL 2
Telefon: +49 (0) 2233 / 52-4205
E-Mail: VL2@bergheim.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: