Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Einsätze der Polizei in der Sylvesternacht

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Die Polizei musste in der Silvesternacht (31.12.06 / 01.01.07, 20:00 - 06:00 Uhr) insgesamt 149 Einsätze wahrnehmen - fast genauso viele wie zum Jahreswechsel im vergangenen Jahr (150).

    Hauptsächlich waren die Beamten beschäftigt mit der Schlichtung von Streitigkeiten und Schlägereien, Beseitigung von Ruhestörungen und Beruhigung von alkoholisierten Randalierern.

    Aus nicht bekannter Ursache randalierte ein 33-Jähriger in Frechen-Habbelrath vor der Wohnungstür seines 64-jährigen Nachbarn in der Breslauer Straße. Als der 64-Jährige die Tür öffnete versetzte ihm der 33-Jährige unerwartet einen Kopfstoß. Der Nachbar ging zu Boden, worauf ihm der Randalierer mehrfach gegen Kopf Oberkörper trat. Als ein weiterer Nachbar im Hausflur erschien, ließ er von seinem Opfer ab und flüchtete zunächst. Die zu Hilfe gerufenen Polizeibeamten konnten den 33-Jährigen jedoch in der Nähe antreffen. Bei der Überprüfung seiner Personalien stellten sie fest, dass er aus einer Justizvollzugsanstalt entwichen war. Er wurde festgenommen und am Neujahrsmorgen wieder zu einer Justizvollzugsanstalt zurückgeführt. Ihn erwartet nun ein weiteres Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung. Der 64-jährige Nachbar erlitt durch die Tritte so schwere Verletzungen, dass er in einem Krankenhaus behandelt werden musste.

    Drei betrunkene Autofahrer musste die Polizei aus dem Verkehr ziehen. Einer leistete hierzu seinen eigenen Beitrag. Er geriet alkoholbedingt gegen 03:10 Uhr auf der Manstedtener Str. in Pulheim-Geyen mit seinen Fahrzeug vom Weg ab, prallte gegen eine Hauswand und wurde hierbei leicht am Kopf verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. EUR 13000. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,7 Promille.

    Um 03:30 Uhr fiel einer Streifenwagenbesatzung in Bergheim auf der L116 eine 37-jährige Autofahrerin durch ihren unsicheren und unentschlossenen Fahrstil auf. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab ebenfalls einen Wert von 1,7 Promille.

    Genauso auffällig verhielt sich ein 32-jähriger Autofahrer in Kerpen-Sindorf auf der Erfttalstraße. Er wurde gegen 05:00 Uhr kontrolliert, nachdem Polizeibeamte beobachtet hatten, wie er in einem Kreisverkehr offensichtlich verkehrsunsicher den Bordsteinrand streifte. Bei dem 32-Jährigen zeigte das Gerät einen Wert von 1,5 Promille an.

    Allen Fahrer(Innen) wurde jeweils eine Blutprobe entnommen, ihre Führerscheine wurden sichergestellt.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Leitstelle Dez. VL2/ Medienkontakte VL23

Telefon: 02233-523400

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: