Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Kerpen-Brüggen, Brandursache zum Feuer in einem Mehrfamilienhaus vom 20.12.2006

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Nach vorläufigen Feststellungen der Brandermittler der Kriminalpolizei in Hürth ist die Ursache des Feuers in der Hunsrückstraße in Kerpen-Brüggen vom 20.12.2006 vermutlich auf fahrlässiges Handeln zurückzuführen. Die Brandermittler konnten heute am Brandort den Brandherd entdecken, der einen technischen Defekt als Ursache ausschließt. Bei dem Feuer waren drei Personen durch Rauchvergiftungen leicht verletzt worden. Zwei Katzen und ein Hund verbrannten in der Wohnung, die im vierten Stock des Mehrfamilienhauses liegt. In diesem Zusammenhang weist die Polizei eindringlich darauf hin, dass im Umgang mit offenem Feuer besondere Vorsicht gelten sollte. Kinder sind ständig zu beaufsichtigen, ihre Neugier führt alljährlich zu menschlichen Tragödien genauso wie der Leichtsinn von Erwachsenen.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
VL 2
Telefon: +49 (0) 2233 / 52-4205
E-Mail: VL2@bergheim.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: