Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Polizei sucht Trickdieb mit Phantombild - Bergheim

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Gleich viermal bestahl ein dreister Trickdieb im Oktober Passanten in Bergheim und Bedburg. Der Mann ging immer nach der selben Masche vor. Er sprach Fußgänger auf der Straße an und fragte, ob sie ihm Ein- oder Zweieuromünzen wechseln könnten. Als die hilfsbereiten Opfer das Portemonnaie aus der Hosentasche geholt hatten, griff der Mann in das Portemonnaie und wechselte in der gewünschten Stückelung. Anschließend bedankte und verabschiedete er sich. Wenig später fiel den Opfern auf, dass alle Geldscheine aus der Geldbörse verschwunden waren. Das erste Mal tauchte der Täter am 04.10.06 in Bedburg auf der Graf-Salm-Straße auf und bestahl einen 62-jährigen Mann. Am 12.10.06 schlug er in Bergheim am Knüchelsdamm zu. Einen 71-jährigen Mann bestahl er am 19.10.06 auf der Friedrich-Wilhelm-Straße in Bedburg und am 24.10.06 wurde ein 66 Jahre alter Mann Opfer des Trickdiebes. Alle Taten fanden in den Vormittagsstunden statt. Der Mann ergaunerte sich mit der Masche einen vierstelligen Eurobetrag. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Mann, ca. 25 - 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlank, dunkle Haare Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, sich mit dem Kriminalkommissariat Bergheim in Verbindung zu setzen, Tel. 02271-810. Das Phantomfoto wird den lokalen Redaktionen per E-Mail übersandt. Darüber hinaus kann das Foto über die Pressestelle der KPB Rhein-Erft-Kreis angefordert werden, Tel. 02233-524205. ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis VL 2 Telefon: +49 (0) 2233 / 52-4205 E-Mail: VL2@bergheim.polizei.nrw.de Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: