Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Verkehrsunfälle mit verletzten Personen am 20.11.06

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - (Kerpen)  Auf dem Radweg der Landstraße 162 stürzte gestern gegen 14.40 Uhr ein 31-jähriger Radfahrer bei der Fahrt von Gymnich nach Kerpen. Ambulant wurde er dem Krankenhaus zugeführt. Sein Alcotest ergab einen Wert in Höhe von 2,02 o/oo. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet. (Erftstadt) Ein 7-jähriger Junge ist gestern gegen 16.10 Uhr in Erftstadt von einem Auto erfasst und dabei schwer verletzt worden. Ein 41-jähriger PKW - Fahrer befuhr die Theodor-Heuss-Straße vom Schlunkweg in Richtung Bliesheimer Straße, als der Junge plötzlich hinter einem parkenden PKW auftauchte und auf die Fahrbahn lief. Dabei prallte er gegen die vordere rechte Fahrzeugseite und fiel auf die Fahrbahn. Der Notarzt veranlasste seine stationäre Einweisung in ein Krankenhaus. (Brühl) Auf dem Fußgängerüberweg der Kaiserstraße verunglückte gestern gegen 18.45 Uhr eine 18-jährige Radfahrerin, die vom parallel zur Kaiserstraße verlaufenden Radweg über den Fußgängerüberweg auf die andere Straßenseite fuhr. Ein 66-jähriger PKW- Fahrer fuhr zur gleichen Zeit in Richtung Schulstraße und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Er kollidierte mit der Radfahrerin, die anschließend ambulant dem Krankenhaus zugeführt wurde. (Bedburg) Mit 2,00 o/oo fuhr gestern gegen 18.50 Uhr ein 57-jähriger Radfahrer in Bedburg auf dem Nachtigallenweg gegen einen parkenden PKW. Dabei riss er den Außenspiegel des Fahrzeuges ab und zerkratzte den Kotflügel. Der Radfahrer zog sich mehrere Schürfwunden zu und konnte nach ambulanter Behandlung und Blutprobenentnahme nach Hause entlassen werden. (Pulheim) Ein 56-Jähriger hat gestern gegen 23.35 Uhr auf dem Starenweg in Pulheim auf einer Verkehrsinsel ein Verkehrszeichen überfahren und dadurch an seinem PKW wahrscheinlich die Ölwanne beschädigt. Das Fahrzeug schob er mit Hilfe eines unbeteiligten hilfsbereiten Mitbürgers vom Unfallort ca. 150 m weiter in eine Stichstraße. Anschließend bestieg er ein Taxi und fuhr nach Hause. Dort wurde er wenig später von der Polizei angetroffen und zum Unfall befragt. Da sein Alcotest einen Wert in Höhe von 1,38 o/oo anzeigte, wurde gegen ihn die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Sein Führerschein konnte nicht sichergestellt werden, da der aufgrund eines ähnlichen Sachverhaltes bereits seit geraumer Zeit amtlich aufbewahrt wird. Die Feuerwehr Pulheim streute die Ölspur ab.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
VL 2
Telefon: +49 (0) 2233 / 52-4205
E-Mail: VL2@bergheim.polizei.nrw.de



Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: