Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Radfahrerin in Hürth-Efferen schwer verletzt

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Nach Angaben von zwei Unfallzeugen fuhr eine 49-jährige Radfahrerin zunächst auf dem auch für sie freigegebenen Radweg der Efferener Str. aus Richtung Otto-Maigler-See kommend, in Richtung Hürth Efferen. Als sie gerade die Abbiegespur der Frechener Str. in Richtung Otto-Maigler-See passieren wollte, um dann weiter in Richtung Einkaufszentrum zu fahren, wurde sie von dem Auto einer 32-Jährigen erfasst, die zuvor die Frechener Str. aus Richtung Frechen kommend, in Richtung Hürth befuhr. Die Radfahrerin wurde hierbei zu Boden geworfen und daraufhin schwer verletzt in die Uniklinik nach Köln verbracht. Die den Unfall aufnehmenden Polizeibeamten stellten vor Ort fest, dass der Abbiegebereich durch neben dem Radweg befindliche Sträucher schlecht einzusehen war. Das leicht an Vorderrad und an der Gabel beschädigte Fahrrad wurde durch die Polizei zur Eigentumssicherung zur Polizeiwache nach Hürth gebracht. An dem Auto entstanden nur leichte Lackschäden sowie eine Beule an der Beifahrertür. ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Dezernat VL2/ Medienkontakte VL24 Leinen Telefon: 02233/ 52-4220 Fax: 02233/ 52-4209 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: