Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Sexuell missbraucht - Bedburg

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Opfer eines Sexualdeliktes wurde in der vergangenen Nacht eine 26-jährige Frau aus Bedburg.

    Die 26-Jährige brach gegen Mitternacht mit ihrem Fahrrad von ihrer Arbeitsstelle in Bedburg in Richtung Bedburg-Kaster auf. Dabei fuhr sie über die Wiesenstraße und den Radweg "Schwarzer Weg". In Alt-Kaster sprachen sie drei Männer an. Diese Männer saßen auf einer Parkbank gegenüber dem Gelände des Fischereivereins direkt neben der Kläranlage. Sie forderten die 26-Jährige auf Alkohol zu trinken, dem sie unfreiwillig auch Folge leistete. Als der Vorrat zur Neige ging musste sie mit einem der Männer in dessen Pkw zur Shelltankstelle nach Bedburg fahren, um weitere alkoholische Getränke einzukaufen. Bei ihrer Rückkehr zur Parkbank wurden die eingekauften Alkoholika gemeinsam verzehrt. Im weiteren Verlauf zwang sie einer der Männer zu sexuellen Handlungen. Heute Morgen gegen 07.30 Uhr fanden Zeugen die noch völlig betrunkene Frau in der Nähe der Parkbank und verständigten sofort die Rettungsdienste. Die Täter werden wie folgt beschrieben: Erster Täter: Mann, ca. 25 bis 30 alt, normal gekleidet, sprach Deutsch Zweiter Täter: Mann, ca. 30 bis 35 Jahre alt, normal gekleidet, sprach Deutsch Dritter Täter: Mann, ca. 40 Jahre alt, normal gekleidet, sprach ebenfalls Deutsch Bei dem Pkw handelte es sich um einen silberfarbenen Kombi mit Bergheimer Kennzeichen. Die Ermittler des Kriminalkommissariats 11 fragen: Wer hat in der vergangenen Nacht in der Nähe des Fischereivereins verdächtige Beobachtungen gemacht oder wem ist der silberfarbene Kombi aufgefallen? Wer hat das Fahrzeug in der Nacht an der Shell-Tankstelle in Bedburg gesehen?  Hinweise an das Kriminalkommissariat 11, Tel. 02233-520.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL24
Leinen
Telefon: 02233/ 52-4220
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: