Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Rollerfahrer schwer verletzt

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Hürth-Efferen - Am späten Freitagnachmittag wurde ein 15-jähriger Rollerfahrer aus Efferen bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Er befuhr die Kreisstraße 2 aus Köln kommend und versuchte, noch vor dem ihm entgegenkommenden 75-jährigen Hürther Pkw-Fahrer nach links in die Gegenfahrbahn der Berrenrather Straße abzubiegen. Dabei  wurde er vom Pkw erfasst und mehrere Meter weit geschleudert. Er zog sich dabei schwere Verletzungen zu, die zunächst notärztlich vor Ort versorgt wurden. Anschließend wurde er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus transportiert. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Bei einer Inaugenscheinnahme wurden am Roller technische Manipulationen festgestellt. Einen dadurch erforderlichen Führerschein konnte der 15-jährige nicht vorweisen.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Leitstelle Dez. VL2/ Medienkontakte VL23

Telefon: 02233-523400

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: