Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Nachwuchs bei der Polizei

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Leitender Polizeidirektor Walter Wecker und Personalratsvorsitzender Wolfram Goebels freuen sich über den Ausgang des landesweiten Versetzungsverfahrens der Polizei NRW zum 01.09.2006.

    An diesem Tag treten 28 Polizistinnen und Polizisten ihren Dienst bei der Kreispolizeibehörde im Rhein - Erft - Kreis an. Aus anderen Behörden haben sich 4 Frauen und 16 Männer in den Rhein - Erft - Kreis versetzen lassen und 2 Frauen und 6 Männer kehren nach erfolgreich abgeschlossenem Studium an der Fachhochschule Polizei als frisch ernannte Polizeikommissarinnen und Polizeikommissare in den Rhein - Erft - Kreis zurück. Im Gegenzug verlassen 5 Polizeibeamtinnen und 7 Polizeibeamte den Rhein - Erft - Kreis. Davon nehmen 2 Beamtinnen und 5 Beamte nach erfolgreicher Teilnahme am Auswahlverfahren das Studium an der Fachhochschule Polizei auf und 5 weitere(3 Frauen und 2 Männer) werden in andere Polizeibehörden des Landes Nordrhein - Westfalen versetzt.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL22
Henkel
Telefon: 02233/ 52-4200
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: