Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Kradfahrer in Kerpen verunglückt

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Gegen 03.15 Uhr befuhr letzte Nacht ein 36-Jähriger mit seinem Krad in Kerpen einen zur Heisenbergstraße führenden Feldweg und verunglückte so schwer, dass er anschließend stationär in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Der Feldweg ist mit vier Sperrpfosten und Verkehrszeichen versehen, die jeglichen Kraftfahrzeugverkehr untersagen. Bei der Durchfahrt durch die Sperrpfosten blieb der 36-Jährige an einem der Pfosten hängen und stürzte zu Boden. Dabei zog er sich Verletzungen im Hüftbereich zu. Im Alcotestverfahren erzielte der Kradfahrer einen Wert in Höhe von 1,46 o/oo, so dass eine Blutprobe entnommen werden musste. Außerdem ist er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Eine Verkehrsunfallanzeige wurde erstattet.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL22
Henkel
Telefon: 02233/ 52-4200
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: