Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Festnahme nach Geschäftseinbruch Hürth

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Dank des Hinweises einer aufmerksamen Zeugin konnten Polizeibeamte am Mittwochabend (26.7.) in Brühl einen 25-jährigen Mann festnehmen, der kurze Zeit zuvor einen Geschäftseinbruch in Hürth verübt hatte. In dem von dem Tatverdächtigen benutzten Auto wurde entsprechendes Diebesgut gefunden und sichergestellt. Zur Sache in einer verantwortlichen Vernehmung angehört, war der Festgenommene voll geständig. Um 21.40 Uhr hatte der 25-Jährige zunächst mit einer Brechstange versucht, ein Fenster eines auf der Bonnstraße gelegenen Geschäfts für Heimwerkerbedarf aufzuhebeln. Hierbei verursachte er Geräusche, die die Anwohnerin (46) auf die Situation aufmerksam werden ließ. Die 46-Jährige beobachtete, dass der Täter im weiteren Tatverlauf die Fensterscheibe einschlug, in die Geschäftsräume einstieg und diese wenig später wieder mit einer Tasche verließ. Hiernach bestieg er einen auf der gegenüberliegenden Straßenseite geparkten Pkw, bei dem es sich um einen gelb lackierten Renault-Kangoo handelte. Im Rahmen polizeilicher Fahndungsmaßnahmen kam das beschriebene Fahrzeug der Besatzung eines Streifenwagens wenig später auf der Römerstraße in Brühl entgegen. Der Pkw wurde angehalten und der 25-Jährige vorläufig festgenommen. Im Fahrzeuginnern konnte ein Brecheisen, ein von dem Mann während der Tat getragener Motorradhelm und eine Tasche mit Diebesgut gefunden werden. Bei diesen Gegenständen handelte es sich um sieben Heimwerkergeräte, darunter Akku-Schrauber, Winkel- und Schwingschleifer sowie eine Stichsäge. Da sich der Festgenommene bei seiner Tat eine Schnittwunde am Oberarm zugezogen hatte, wurde er zunächst ärztlich versorgt. Im Rahmen der weiteren polizeilichen Maßnahmen wurde festgestellt, dass der 25-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Das von ihm benutzte Auto hatte er sich bei einem Bekannten geliehen. Mangels fehlender Haftgründe wurde er nach seiner Vernehmung entlassen. ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21 Chrobok Telefon: 02233/ 52-4211 Fax: 02233/ 52-4209 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: