Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Verbotenes Baden Erftstadt

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Erftstadt-Lechenich nahmen Polizeibeamte am frühen Mittwochmorgen (26.7.) sieben männliche Personen im Alter von 16 bis 23 Jahren wegen des Verdachts des Hausfriedensbruchs vorläufig fest. Die Tatverdächtigen waren durch das Überklettern eines 2,5 Meter hohen Zauns auf das Gelände des öffentlichen Freibades am Hennes-Weisweiler-Weg gelangt und  hatten dort gebadet.

    Gegen Mitternacht hatte ein Verantwortlicher (68) des Bades das Gelände beobachtet, nachdem er in den zurückliegenden Tagen Anzeichen für nächtliche Badbesucher und von ihnen begangene Sachbeschädigungen festgestellt hatte. Nach einer entsprechenden Mitteilung des Zeugen konnten die Tatverdächtigen um 0.25 Uhr auf ihrem Rückweg über den Zaun und in triefend nasser Badebekleidung von Polizeibeamten festgestellt werden. Nach erfolgter Personalienfeststellung und Aushändigung ihrer Kleidung durften die Personen den Heimweg antreten. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: