Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Widerstandhandlungen Bedburg

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Widerstand gegen Polizeibeamte leistete am Sonntagabend (23.7.) ein 47-jähriger Mann in Bedburg, als gegen ihn strafprozessuale Maßnahmen durchgesetzt werden sollten. Diese waren erforderlich geworden, nachdem der Aggressor eine Körperverletzung zum Nachteil eines Kioskbesitzers (36) begangen und den Mann verletzt hatte. Um den um sich schlagenden und nach den Beamten tretenden 47-Jährigen zur nächsten Polizeiwache transportieren zu können, musste er von den Einsatzkräften zu Boden gebracht und gefesselt werden. Gegen den stark alkoholisierten Mann wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet und ein Strafermittlungsverfahren eingeleitet.

    Um 23.20 Uhr hatte der 47-Jährige ein auf der Bahnstraße gelegenes Kioskgeschäft betreten und umgehend mehrere andere Kunden verbal belästigt. Als der Geschäftsmann daraufhin von seinem Hausrecht Gebrauch machte und den Störer des Ladenlokals verwies, kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen beiden Männern. In deren Verlauf griff der 47-Jährige nach der von dem 36-Jährigen getragenen Halskette und würgte ihn damit. Weiterhin fügte er dem Geschäftsmann mehrere Kratzwunden im Gesicht zu. Anschließend flüchtete er zu Fuß über ein angrenzenden Brachland, wo er wenig später von alarmierten Polizeibeamten festgenommen werden konnte.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: