Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Radfahrer schwer verletzt Kerpen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Auf der Humboldstraße in Kerpen ereignete sich am Mittwochmittag (5.4.) ein Verkehrsunfall, bei dem ein Fahrradfahrer (57) von einem Auto erfasst und schwer verletzt wurde. Nach notärztlicher Behandlung am Unfallort transportierten Rettungskräfte den Verletzten zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

    Um 12.25 Uhr befand sich ein Autofahrer (70) auf der Fahrt über die Humboldstraße in Richtung Boschstraße. Zeitgleich hatte der Radfahrer einen Feldweg befahren, der auf die Humboldstraße mündet; der 57-Jährige beabsichtigte die Humboldstraße zu überqueren, um seine Fahrt auf der gegenüberliegenden Boschstraße fortzusetzen. Hierzu stieg er im Einmündungsbereich Feldweg / Humboldstraße von seinem Zweirad ab und beobachtete am Straßenrand stehend das Verkehrsgeschehen. Als dem Autofahrer ein Lastkraftwagen entgegenkam, der nach rechts in die Boschstraße abbog, erfasste das Auto frontal den stehenden Radfahrer. Der 57-Jährige wurde auf die Motorhaube und gegen die Windschutzscheibe geschleudert. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt ca. 8 000 Euro.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209



Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: