Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Vater und Sohn bei Unfall verletzt Wesseling

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Freitagmittag (31.3.) in Wesseling ereignete, wurden ein 72-jähriger Mann und sein Sohn (42) verletzt. Beide Männer waren in verschiedenen Autos unterwegs, als die Fahrzeuge auf der Landstraße 300 in einen Unfall mit einem Pkw des Gegenverkehrs verwickelt wurden.

    Um 12.20 Uhr hatte ein 54-Jähriger mit seinem Mercedes-Benz die L 300 in Richtung Wesseling befahren. Etwa 300 Meter vor der Wesselinger Stadtgrenze geriet das Fahrzeug aus bisher unbekannter Ursache über die Fahrbahnmitte und streifte seitlich den entgegen kommenden Ford-Fiesta des 42-jährigen. Durch die Wucht des Anstoßes kam der Ford nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte mit der Beifahrerseite gegen einen Alleebaum und schleuderte zurück auf die Fahrbahn. Der hinter seinem Sohn fahrende 72-Jährige versuchte dem Mercedes mit einer Lenkbewegung nach rechts auszuweichen. Dabei kam der von ihm gesteuerte Jaguar nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen zweiten Alleebaum.

    Durch die Aufprallwucht zog sich der 72-Jährige schwere Verletzungen zu; der Mann wurde zur stationären Behandlung in die Universitätsklinik Bonn transportiert. Sein Sohn erlitt leichte Verletzungen und konnte das Krankenhaus Wesseling nach ambulanter Behandlung verlassen. Der 54-Jährige blieb unverletzt.

    Sowohl an dem Ford-Fiesta als auch an dem Pkw Jaguar entstand Totalschaden; die Höhe des Gesamtsachschadens wird mit ca. 20 000 Euro beziffert. Für die einstündige Dauer der Unfallaufnahme und der Bergungsmaßnahmen war die L 300 im Bereich der Unfallstelle komplett gesperrt.

    Die Polizei sucht dringend Unfallzeugen. Sie werden gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat Süd, Tel. 02233 / 52-0, in Verbindung zu setzen.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: