Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Raubstraftat Bergheim

Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Bergheim-Kenten verübte am Freitagabend (30.3.) ein Einzeltäter einen Raubüberfall auf ein auf der Kölner Straße gelegenes Wettbüro. Der Mann hatte eine Angestellte (25) mit einer Schußwaffe bedroht und sich von ihr Bargeld aushändigen lassen. Nach der Tat war er zu Fuß in Richtung Bahnhof geflüchtet und unerkannt entkommen. Nachdem die 25-Jährige das Geschäftslokal um 21 Uhr geschlossen hatte, beabsichtigte sie 40 Minuten später den Heimweg anzutreten. Als sie hierzu die Tür öffnete, wurde sie von dem dort bereits stehenden Täter in das Geschäft zurückgedrängt. Unter Vorhalt einer Handfeuerwaffe forderte der Mann die Herausgabe von Bargeld, das er in einer mitgeführten hellen Stofftasche verstaute. Täterbeschreibung: ca. 190 cm groß, normale Statur, vermutlich Deutscher, bekleidet mit dunkelblauer Jeanshose und einer dunkelblauen oder schwarzen Jacke, vermummt mit schwarzer Skimaske. Sachdienliche Hinweise zu dieser Straftat erbittet das Kriminalkommissariat 21, Tel. 02233 / 52-0. ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21 Chrobok Telefon: 02233/ 52-4211 Fax: 02233/ 52-4209 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: