Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Versuchter Homejackingfall Elsdorf

Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Elsdorf-Neu-Etzweiler beabsichtigten am frühen Montagmorgen (13.3.) zwei bisher unbekannte Täter einen Mercedes-Pkw SL 500 zu stehlen. Um in den Besitz der Fahrzeugschlüssel zu gelangen, hatten sie versucht, in das Haus des Fahrzeugeigentümers (39) einzubrechen. Vor dem Eintreffen alarmierter Polizeibeamter war den Unbekannten zu Fuß die Flucht gelungen. Am Tatort mussten sie einen Audi A 8 zurücklassen, der wenige Stunden zuvor in Belgien gestohlen worden war. Bisherigen Ermittlungen zufolge hatten sich die Täter gegen 2.45 Uhr dem in der Straße Jagdweg gelegenen Einfamilienhaus genähert, in dessen Einfahrt der Mercedes geparkt war. Um in das Haus zu gelangen, versuchten die Unbekannten zunächst den Rolladen eines Toilettenfensters hochzuschieben, der sich dabei allerdings verkantete. Hiernach hoben sie zwei Schachtgitter eines Kellerfensters an. Der Versuch, dieses Fenster aufzuhebeln, misslang ebenfalls. Durch die bei den Einbruchversuchen verursachten Geräusche war der 39-jährige Hauseigentümer auf die Situation aufmerksam geworden und hatte die Polizei verständigt. Vor den eintreffenden Beamten flüchteten die Täter über verschiedene Gärten in Richtung eines Waldgeländes. Zur Absuche eines bestimmten Areals, in dem die Flüchtenden vermutet wurden, setzte die Polizei gegen 4.40 Uhr einen Hubschrauber ein; die Suche musste jedoch ergebnislos abgebrochen werden. Durch den Einsatz des tieffliegenden Fluggeräts wurden einige Anwohner in ihrer Nachtruhe gestört. Die Polizei bittet die betroffenen Bürgerinnen und Bürger um Verständnis für diese Einsatzmaßnahme. Im Rahmen der Tatortaufnahme im Jagdweg fanden die Ermittler wenig später den in Belgien entwendeten Audi A 8, mit dem die Täter angereist waren. Das Fahrzeug, das offensichtlich einer schnellen Flucht dienen sollte, war unverschlossen, der Zündschlüssel steckte. Im Innern des Autos fand sich ein Kennzeichenpaar aus dem Zulassungsbereich Aachen. Dessen Diebstahl war ebenfalls in der Nacht von Sonntag auf Montag erfolgt und von dem Eigentümer noch nicht bemerkt worden. Um 5.30 und 7.00 Uhr zeigten Bürger aus Elsdorf-Esch Straftaten an, die mit den gesuchten Tätern in Verbindung stehen dürften. Dabei handelt es sich um einen versuchten und einen vollendeten Fahrzeugdiebstahl. Um ihre Flucht mit einem Fahrzeug fortzusetzen, hatten die Täter offensichtlich zunächst im Zaunkönigweg einen Ford Escort zu stehlen versucht. Hierzu war das Auto kurgeschlossen worden, jedoch nicht angesprungen. Ein Fahrzeug gleichen Typs dürften sie wenig später im Zeisigweg entwendet haben, mit dem sie dann ihre Flucht fortsetzten. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise, die in Zusammenhang mit den geschilderten Straftaten stehen, erbittet das Kriminalkommissariat 41, Tel. 02233 / 52-0. ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21 Chrobok Telefon: 02233/ 52-4211 Fax: 02233/ 52-4209 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: