Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Dealer in Untersuchungshaft Hürth

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Seit Samstag (4.3.) befindet sich ein 42-jähriger Mann aus Hürth in Untersuchungshaft, der am Abend zuvor wegen des dringenden Verdachts des Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in seiner Wohnung festgenommen worden war.

    Die Ermittlungen waren aufgenommen worden, nachdem Polizeibeamte am Freitagabend zwei Jugendliche (m/14,16) gegen 19.30 Uhr auf einem Parkplatz in Hürth-Berrenrath antrafen, die dort einen Marihuana-Joint rauchten. Auf Nachfrage gaben sie an, das Betäubungsmittel unmittelbar zuvor bei dem 42-Jährigen gekauft zu haben. Der 16-Jährige äusserte weiter, seinen entsprechenden Eigenbedarf seit ca. zwei bis drei Monaten bei dem Tatverdächtigen zu decken.

    An der angegebenen Adresse konnte der 42-Jährige angetroffen werden. Auf Vorhalt händigte er den Beamten bereitwillig eine Plastiktüte mit insgesamt 102 Gramm Marihuana aus, die er in einem Möbeltresor deponiert hatte. Weiterhin 95 Euro Bargeld, das er selbst als Dealgeld bezeichnete; die Gegenstände wurden sichergestellt. In seiner Vernehmung räumte der Sozialhilfeempfänger die Tat ein. Als Motiv gab er an, seine eigene Sucht durch den BTM-Verkauf finanzieren zu können. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Köln war gegen den 42-Jährigen beim Amtsgericht Brühl ein Haftbefehl beantragt und erlassen worden.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: