Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Kerpen - Hand in fremdem Rucksack

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Beim Portmoneediebstahl wurde vergangene Woche ein 14-Jähriger auf dem Bahnhofvorplatz in Horrem beobachtet und fotografiert. Bei der Polizei hatten innerhalb der letzten 14 Tage insgesamt 7 Bürger den Verlust ihrer Geldbörse gemeldet. Zwei Schülerinnen hatten den Jungen auf dem Bahnhofsvorplatz gesehen und erinnerten sich, das er letzte Woche im Bus hinter ihnen gestanden und einer Schülerin das Portmonee aus dem Rucksack gestohlen hatte. Im gleichen Moment griff der 14-Jährige erneut in einen fremden Rucksack und wurde dabei von den beiden Mädchen fotografiert. Einen Teil der Beute fand die Polizei am Bahnhofsvorplatz, die verbleibenden Reste in der elterlichen Wohnung. Die Geldbeträge aus den Portmonees wurde nicht mehr aufgefunden. Der 14-Jährige räumte in seiner polizeilichen Vernehmung die Taten ein.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL22
Henkel
Telefon: 02233/ 52-4200
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: