Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Bei Einbrüchen Tresore entwendet Rhein-Erft-Kreis

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Bei einem Einbruch in Büroräume und zwei Wohnungseinbrüchen erbeuten bisher unbekannte Täter jeweils einen Tresor. Die Taten wurden in Hürth-Gleuel, Bedburg-Kleintroisdorf sowie Erftstadt-Liblar verübt. Die Ermittler haben keine Anhaltspunkte, dass die Einbrüche jeweils von den selben Tätern begangen wurden.

    Bei dem ersten Tatort handelt es sich um das in Hürth-Gleuel befindliche Altenzentrum Sebastianusstift, Am Klostergarten. Hier näherten sich die Täter in der Nacht vom 2. zum 3.2.2006 einer Terrassentür, die sie aufhebelten und als Einstieg in den dahinterliegenden Büroraum nutzten. Im weiteren Tatverlauf durchsuchten sie diesen und zwei weitere Räume. Erbeutet wurde ein 180 x 35 x 50 cm großer Stahlschrank, in dem eine hölzerne Madonnenfigur und Bargeld aufbewahrt wurde.

    Sachdienliche Hinweise zu dieser Straftat erbittet das Kriminalkommissariat Hürth, Tel. 02233 / 52-0.

    Am Mittwoch (8.2.) wurden in Bedburg-Kleintroisdorf die Besitzer eines Einfamilienhauses Opfer von Tageswohnungseinbrechern. In der Zeit von 10 Uhr bis 13.30 Uhr versuchten die Täter zunächst vergeblich die Hauseingangstür aufzuhebeln. Hiernach verübten sie erfolgreich Gewalt gegen ein Kunststofffenster aus und stiegen ein. In dem Gebäude wurden von ihnen sämtliche Räumlichkeiten betreten. Im ersten Obergeschoss fanden sie einen verschlossenen Tresor vor, den sie komplett entwendeten. Das Verbringen des ca. 100 Kilogramm schweren Behältnisses nach draußen erfolgte durch das aufgebrochene Fenster, da die verschlossene Eingangstür des Hauses von den Tätern auch nicht von innen geöffnet werden konnte. Der weitere Abtransport des Tresors dürfte mit einem vor dem Tatort oder in Tatortnähe geparkten Fahrzeug erfolgt sein.

    Zeugen, die entsprechende Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat 41, Tel. 02233 / 52-0, in Verbindung zu setzen.

    Bei dem dritten Tatort in Erftstadt-Liblar, gelangten Einbrecher am Mittwoch (8.2.) in den Hausflur eines Mehrfamienhauses; das Objekt befindet sich auf der Carl-Schurz-Straße. Anschließend begaben sie sich in das erste Obergeschoss, wo sie auf bisher unbekannte Weise eine Wohnungstür öffneten. Aus der Wohnung entwendeten die bisher Unbekannten einen Möbeltresor, in dem sich mehrere einhundert Euro Bargeld und zwei Sparbücher befunden hatten. Diese Tat erfolgte in der Zeit von 6.30 Uhr bis 16.20 Uhr.

    Mit dieser Tat in Zusammenhang stehende Hinweise werden ebenfalls an das Kriminalkommissariat 41 erbeten.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: