Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Festnahme nach versuchten Autoaufbrüchen Elsdorf

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Elsdorf-Widdendorf nahmen Polizeibeamte am frühen Sonntagmorgen (29.1.) einen 23-jährigen Mann ohne festen Wohnsitz fest, der im Verdacht steht, einen Diebstahl und zwei versuchte Fahrzeugaufbrüche begangen zu haben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Köln wurde der Festgenommene einem Haftrichter vorgeführt, der gegen ihn Untersuchungshaft anordnete.

    Gegen 3.00 Uhr hatte sich der später Festgenommene im Bereich der Manheimer Straße aufgehalten. Über eine Feldgemarkung und unverschlossene Stallungen  gelangte er zunächst an einen Schuppen, aus dem er eine Kettensäge stahl. Anschließend versuchte der 23-Jährige einen auf der Manheimer Straße abgestellten Pkw mit der Türstechermethode zu öffnen; vermutlich aufgrund seines Trunkenheitsgrades blieb die Tat im Versuch stecken. Daraufhin näherte er sich einem Wohnhaus, in dessen Innenhof ein Auto geparkt war. Bei dem Versuch, dieses Fahrzeug gewaltsam zu öffnen verursachte er Geräusche, die den Eigentümer (48) auf die Situation aufmerksam werden ließen. Der 48-Jährige verständigte umgehend die Polizei, so dass der Tatverdächtige in unmittelbarer Tatortnähe festgenommen werden konnte. Nachdem ein von dem 23-Jährigen durchgeführter Atemalkoholtest ein Ergebnis von 1,64 Promille angezeigt hatte, wurde gegen ihn die Entnahme einer Blutprobe angeordnet.

    Der Festgenommene ist schon mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten. Am 6.6.2005 wurde er vom Amtsgericht Bergheim wegen Raubes, in Tateinheit mit Körperverletzung, zu einer Freiheitsstraße von sechs Monaten und am 19.12.2005 wegen fortgesetzten Diebstahls aus Kraftfahrzeugen zu einem Jahr Freiheitsstrafe verurteilt. Die Strafen waren jeweils zur Bewährung, bei der letzten Verurteilung auf vier Jahre, ausgesetzt worden.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: