Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Auto fuhr plötzlich los -Kind verletzt Frechen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Frau verwechselte Gas mit Bremse und rammte mehrere Fahrzeuge. Eine 36 Jährige brachte am Donnerstagmorgen (12.01.06, gegen 07:30 Uhr) ihren 7- jährigen Sohn zu einem Kindergarten auf dem Eichelhäherweg in Frechen-Königsdorf. Hierzu hielt sie vor dem Kindergarten an und wollte ihrem Sohn noch eine Tasche aus dem Fond des Fahrzeugs reichen, als sie bemerkte, dass hinter ihr ebenfalls ein Auto wartete. Um möglichst schnell Platz zu machen, beeilte sie sich. Ihr Sohn hatte sich bereits abgeschnallt, die Tür geöffnet und ein Bein aus dem Fahrzeug gestreckt, um auszusteigen. Hierbei rutschte die Frau vom Bremspedal des Automatikfahrzeugs und der Pkw rollte leicht an. Um dies zu verhindern, wollte sie das Bremspedal betätigen, verwechselte es jedoch mit dem Gaspedal. Daraufhin beschleunigte das Fahrzeug  und stieß gegen zwei geparkte Autos, durchbrach einen Zaun und kam letztlich in einem Graben zu stehen. Hierbei war die bereits geöffnete Tür des Jungen gegen sein Bein geschlagen und hat ihn verletzt. Er wurde ins Krankenhaus gebracht, wo er nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden konnte. Der Pkw musste durch ein Abschleppunternehmen aus dem Graben geborgen werden. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 15500 Euro.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Pressestelle
Bianca Dübbers
Telefon: 02233/52-4205

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: