Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Kind bei Unfall verletzt Hürth

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochmittag (28.12.) in Hürth-Efferen ereignete, wurde ein 3-jähriger Junge von einem Auto angefahren und verletzt. Rettungskräfte transportierten das Kind zur ärztlichen Behandlung in die Universitätsklinik Köln; sein Verletzungsgrad kann dennoch mit --leicht-- angegeben werden.

    Um 11.50 Uhr hatte sich der Junge zusammen mit seiner Mutter auf dem Gehweg der Krankenhausstraße in Höhe einer dortigen Fußgängerampel aufgehalten. Plötzlich lief der 3-Jährige los und rannte bei Rotlicht der Ampel auf die Fahrbahn. Hier wurde er vom Auto eines 60-Jährigen erfasst, der die Krankenhausstraße, aus Richtung der Straße In den Höhnen kommend, befahren hatte. Nach Angaben von Unfallzeugen fuhr der Autofahrer mit einer geringen Geschwindigkeit, sodass das Kind keine verwiegenden Verletzungen erlitt. Im Bereich der Unfallstelle beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit 30 km/h.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: