Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Navigationsgeräte besonders beliebt Erftstadt/Frechen/Pulheim

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In der Nacht vom 20.12.05 auf den 21.12.2005 wurden in den Städten Erftstadt, Frechen und Pulheim insgesamt 18 Pkw aufgebrochen. Neben CD-, MP 3- und Radiogeräten, waren besonders  Navigationsgeräte bei den Tätern beliebt. Hierbei war es egal ob sie fest eingebaut oder portabel waren. Die Täter öffneten auf unterschiedlichste Weise (Scheibe einschlagen, Schloss manipulieren) die Fahrzeuge und entfernten die Geräte auch notfalls mit Gewalt aus ihren Halterungen. Die Tatorte lagen in den genannten Städten meistens in Wohngebieten.

    Nach Diebstahl aus Pkw von fest eingebauten Navigationsgeräten besteht derzeit die Möglichkeit, das jeweilige Gerät zusätzlich zur Ausschreibung  in den polizeilichen Fahndungssystemen direkt bei den Fa. VW und Audi sperren zu lassen. Beim Einbau eines entwendeten Gerätes ist eine Entsperrung des Codes durch eine Werksniederlassung erforderlich. In diesem Fall erfolgt eine elektronische Mitteilung an den Sicherheitsdienst bei VW/Audi und somit auch an die Polizei, die das Gerät sicherstellen, soweit es aufgefunden wird. Für die Sperrung und auch für die polizeiliche Fahndung wird die Gerätenummer benötigt.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Pressestelle
Bianca Dübbers
Telefon: 02233/52-4205

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: