Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Handtaschenraub in Bergheim-Kenten

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am Samstag (12.11.05) kam es gegen 09:55 Uhr in Bergheim-Kenten zu einem Handtaschenraub. Opfer ist eine 62jährige Frau, die zu Fuß auf einem aspahltierten Weg von der Zeppelinstraße aus kommend in Richtung Bahnhof unterwegs war. Zu diesem Zeitpunkt hing die Handtasche der Frau über deren Schulter.

    An der Rückseite des Hauses Zeppelinstraße 17 F näherte sich dem Opfer eine bislang unbekannte, männliche Person, die heftig an der Handtasche riß und diese daraufhin entwendete. Durch die Gewaltanwendung des Täters kam die Frau zu Fall, schlug mit dem Kopf auf dem Boden auf und zog sich dabei eine blutende Wunde zu.

    Der Täter flüchtete daraufhin durch eine angrenzende Böschung in Richtung Bahnhof und konnte auch im Rahmen einer anschließend durchgeführten Tatortbereichsfahndung nicht aufgegriffen werden.

    Das Opfer wurde dem Krankenhaus Bergheim zugeführt, wo es nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden konnte.

    Täterbeschreibung: männlich, ca. 25-30 Jahre, ca. 180cm groß, kräftige Statur, südländischer Typ, rundliches Gesicht (kein Bart/Schnäuzer), Bekleidung: schwarze Strickmütze, schwarze Jacke, Bluejeans

    Bei Täterhinweisen bitte Nachricht an die Polizei des Rhein-Erft-Kreises unter der Telefonnummer 02233/52-0.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Bergheim
Leitstelle Dez. VL2/ Medienkontakte VL23

Telefon: 02233-523400

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: