Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Unfallverursacher besitzt keine Fahrerlaubnis Kerpen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Kerpen verursachte am Dienstagnachmittag (9.8.) ein Autofahrer (39) einen Verkehrsunfall, bei dem zwei Insassinnen des gegnerischen Pkw´s leicht verletzt wurden. Im Rahmen der polizeilichen Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der 39-Jährige nicht im Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis ist.

    Um 14.35 Uhr hatte der Autofahrer die Straße "An den Birkenhöfen" befahren. An der Einmündung zur Bundesstraße 477 beabsichtigte der 39-Jährige nach links abzubiegen, um seine Fahrt in Richtung Bergheim fortzusetzen. Während er den Abbiegevorgang einleitete, missachtete er auf der B 477 einen vorfahrtberechtigten Pkw, den eine 62-Jährige Autofahrerin in Richtung Blatzheim gelenkt hatte. Im Kreuzungsbereich kollidierten beide Fahrzeuge, wobei ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 11 000 Euro entstand. Durch die Wucht des Aufpralls zogen sich die 62-Jährige und ihre Beifahrerin (82) leichte Verletzungen zu. Beide Frauen wurden zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus transportiert.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: