Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Festnahme nach Autoaufbruch Hürth

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Hürth-Berrenrath nahmen Polizeibeamte am frühen Freitagmorgen (22.7.) einen 29-jährigen Mann wegen des dringenden Verdachts fest, in ein Fahrzeug eingebrochen zu haben. Einem Mittäter gelang die Flucht.

    Um 4.45 Uhr hatte ein Anwohner (37) der Straße "Im Heidgen" zwei männliche Personen beobachtet, die sich an seinem auf der Straße abgestellten VW-Bus zu schaffen machten. Er bemerkte, dass die Täter eine in dem Fahrzeug stehende Rüttelplatte entwendeten und auf der gegenüberliegenen Straßenseite abstellten. Nachdem der 37-Jährige die Polizei verständigt hatte, schaltete er im Haus die Beleuchtung ein, so dass die Täter die Flucht ergriffen.

    Im Rahmen sofort durchgeführter Fahndungsmaßnahmen bemerkten die Einsatzkräfte den 29-Jährigen auf dem Gehweg der Straße "Im Heidgen", in Richtung Wendelinusstraße gehend. Zum Grund seines Aufenthalts in Hürth-Berrenrath befragt, konnte der in Dortmund gemeldete Mann keine Angaben machen. Weiterhin konnte er nicht erklären, warum aus seinen Hosentaschen jeweils ein Arbeitshandschuh hing. Der 29-Jährige wurde vorläufig festgenommen; die Ermittlungen dauern an.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: