Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Bergheim - Erst geschlagen, dann versteckt

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Häusliche Gewalt unter Eheleuten gab auch heute Morgen gegen 03.30 Uhr Anlass zu polizeilichem Einschreiten in der Frenser Straße in Bergheim. Der 39-jährige Ehemann hatte seine Frau im Verlauf von Streitigkeiten geschlagen und versteckte sich vor der Polizei auf dem Speicher. Als gegen ihn eine Wohnungsverweisung ausgesprochen wurde, reagierte er aggressiv und drohte, seine Ehefrau umzubringen. Zum Schutz der Ehefrau wurde der mit 1,6 o/oo alkoholisierte Mann in Gewahrsam genommen. Dabei leistete er leichten Widerstand, so dass Handfesseln angelegt werden mussten. Die polizeiliche Verfügung zum 10-tägigen Betretungsverbot der ehelichen Wohnung wird dem Mann ausgehändigt, sobald er nüchtern ist und den Gewahrsam verlassen kann.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL22
Henkel
Telefon: 02233/ 52-4200
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: