Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Nach "Fahrstunde" Führerschein sichergestellt Bergheim

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Bergheim-Zieverich wollte am Sonntagnachmittag (17.4.) ein Pkw- Besitzer (63) seiner Bekannten (49) das Autofahren im Rahmen einer privaten Fahrstunde vermitteln; dabei verursachte die Frau Sachschaden in Höhe von ca. 5 500 Euro. Nach dem Unfall flüchteten beide Personen von der Unfallstelle. Im Rahmen polizeilicher Fahndungsmaßnahmen konnten die Flüchtigen jedoch gestellt werden. Der Führerschein des 63-Jährigen wurde sichergestellt.

    Um 14.35 Uhr hatte ein Passant (29) einen blauen Ford auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters an der Humboldtstraße bemerkt. Der 29-Jährige beobachtete, dass das Auto zunächst im Bereich der Geschäftstüren stand und sich dann plötzlich mit durchdrehenden Reifen in Bewegung setzte. Das Fahrzeug überfuhr in der Folge einen Grünstreifen und prallte anschließend frontal gegen einen Laternenmast; durch die Wucht des Aufpralls fiel die Leuchte zu Boden. Der Zeuge verständigte umgehend die Polizei und suchte dann die Unfallstelle auf. Dort traf er auf das Paar, das sich zu diesem Zeitpunkt außerhalb des Fahrzeugs befand. Bei dem 61-Jährigen bemerkte er eine stark blutende Kopfplatzwunde, die sich der Mann offensichtlich beim Aufprall gegen die Windschutzscheibe im Bereich des Beifahrersitzes zugezogen hatte; die Scheibe war dort gesplittert und nach außen gewölbt.

    Als der 29-Jährige mitteilte die Polizei verständigt zu haben, flüchtete das Paar mit dem Fahrzeug in Richtung Bergheim-Thorr; das Auto wurde jetzt von dem Verletzten gelenkt. Im Rahmen durchgeführter Fahndungsmaßnahmen fanden Polizeibeamte den stark beschädigten Wagen verlassen am Straßenrand der Kreisstraße 19 geparkt. Etwa 500 Meter weiter stand ein Rettungswagen, an dem die beiden flüchtigen Personen angetroffen wurden. Der 63-Jährige lehnte eine Mitfahrt zur Behandlung seiner Kopfverletzung jedoch strikt ab.

    Während ihrer späteren Vernehmung räumte die 49-Jährige ein, das Auto auf dem Parkplatz gefahren und den Verkehrsunfall verursacht zu haben; sie ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: