Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Schweißgerät war ungeeignet Erftstadt

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Offensichtlich ungeeignet war ein Schweißgerät, mit dem bisher unbekannte Täter einen Tresor öffnen wollten. Ohne die erhoffte Beute gemacht zu haben, verließen sie den Tatort; ihr Arbeitsmaterial ließen sie zurück. Die Tat wurde am Montagmorgen (28.2.) von einem Spaziergänger entdeckt. Bei dem Tatort handelt es sich um eine Handlung für Tierbedarf; der Betrieb ist auf der Zunftstraße in Erftstadt-Lechenich ansässig. Bisherigen Ermittlungen zufolge hebelten die Täter in der Nacht von Sonntag zu Montag (27./28.2.) an dem Hallenkomplex die Türe eines Nebeneingangs auf und verschafften sich Einlass. Im weiteren Tatverlauf versuchten sie einen Standtresor aufzubrennen, den sie in einem Büroraum vorfanden. Hierzu benutzten sie ein mitgeführtes Schweißgerät. Da die Flamme vermutlich zu wenig Hitze entwickelte, blieb die Tat im Versuch stecken. Von einem Spaziergänger der seinen Hund ausführte, wurde der offenstehende Nebeneingang am Montagmorgen bemerkt. Sachdienliche Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat 41, Tel. 02233 / 52-0. ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21 Chrobok Telefon: 02233/ 52-4211 Fax: 02233/ 52-4209 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: