Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Neun Verkehrsunfälle mit 13 leicht- und zwei schwerverletzten Personen im Rhein-Erft-Kreis

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am Wochenende von Freitagnachmittag, 25.02.2005, bis Sonntagmorgen, 27.02.2005, kam es im Rhein-Erft-Kreis zu neun Verkehrsunfällen mit insgesamt 15 verletzten Personen, zwei davon schwer. Dabei entstand ein Gesamtschaden von ca. 71550 Euro.

    U.a. wurde bei einem VU in Kerpen, Nordring, am Fr. gegen 18:50 Uhr ein 20-jähriger Radfahrer von dem Pkw einer 44-jährigen erfasst, als diese bei Abbiegen den Radfahrer übersah. Der junge Mann wurde schwer verletzt dem KH Bergheim zugeführt.

    Bei einem VU in Frechen, Ulrichstraße, wurde am Sa. gegen 01:53 Uhr wurde ein 51-jähriger Pkw-Fahrer schwer verletzt, als er in einer Rechtskurve geradeaus fuhr und gegen eine Hauswand prallte. Er wurde dem KH Frechen zugeführt. Da er unter Alkoholeinfluß stand, wurde ihm dort eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

    In Eldorf wurden am Sa. gegen 15:55 Uhr auf der Neustraße fünf Personen leicht verletzt, weil ein 34-jähriger Pkw-Fahrer beim Abbiegen die Vorfahrt einer 38-jährigen Pkw-Fahrerin missachtete.

Darüber hinaus kam es in der letzten Nacht von Samstag auf Sonntag zu weiteren acht Verkehrsunfällen aufgrund von Schnee- und Eisglätte. Hier wurde niemand verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 42000 Euro.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Leitstelle Dez. VL2/ Medienkontakte VL23

Telefon: 02233-523400

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: