Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Festnahmen nach Raubdelikt Bergheim

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Bergheim nahmen Polizeibeamte am Sonntagmorgen (30.1.) im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen drei männliche Personen (20,24,24) wegen des dringenden Verdachts einer Raubstraftat fest. Unmittelbar zuvor hatten die Männer einem Passanten (18) dessen Mobiltelefon geraubt und ihr Opfer körperlich traktiert.

    Um 7.40 Uhr hatte sich der 18-Jährige zu Fuß auf dem Weg zu seiner Arbeitsstelle befunden. Hierzu benutzte er den Gehweg der Hauptstraße, in dessen Verlauf er auf die drei alkoholisierten Männer stieß. Diese forderten den Mann zur Herausgabe seiner EC-Karte und Bargeld auf. Als der Angesprochene dies ablehnte, drohten die Täter mit Schlägen und forderten gleichzeitig andere Wertgegenstände. Nachdem der Angesprochene sein Mobiltelefon ausgehändigt hatte, erhielt er einen Tritt in den Magen und zwei Faustschläge gegen den Kopf. Nach der Tat flüchteten die Täter in Richtung Aachener Tor.

    Alarmierte Polizeibeamte bemerkten die Flüchtigen wenig später im Bereich der Dresdener Straße und nahmen sie vorläufig fest. Das erbeutete Handy hatte einer der Täter unmittelbar zuvor weggeworfen. Das Gerät wurde gefunden und sichergestellt.

    Da alle Festgenommenen unter Alkoholeinwirkung (Alkotestergebnisse zwischen 1,2 und 1,4 Promille) standen, wurde gegen sie die Entnahme von Blutproben angeordnet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Männer mangels Haftgründen entlassen.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209



Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: