Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Kind angefahren - Verursacher alkoholisiert Erftstadt

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagnachmittag (27.1.) in Erftstadt-Liblar ereignete, wurde ein 6-jähriger Junge von einem Auto angefahren und leicht verletzt. Da der Autofahrer (24) zum Unfallzeitpunkt unter Alkoholeinwirkung gestanden hatte, wurde gegen ihn die Entnahme einer Blutprobe angeordnet.

    Um 16.25 Uhr hatte der Junge zusammen mit einem 13-jährigen Mädchen die Fahrbahn des Schlunkwegs auf einem Fußgängerüberweg überquert. Dabei wurde der 6-Jährige vom Pkw des 24-Jährigen erfasst, der den Schlunkweg, aus Richtung Bahnhofstraße kommend, befahren hatte. Nach Angaben des Autofahrers hatte er die beiden Fußgänger "übersehen". Das Kind stürzte durch den Anstoß zu Boden und zog sich Verletzungen zu, die ambulant in einem Krankenhaus behandelt wurden.

    Nachdem während der Unfallaufnahme Alkoholgeruch in der Atemluft des 24-Jährigen festgestellt worden war, hatte der Mann einen Atemalkoholtest mit einem Ergebnis von 0,44 Promille durchgeführt. Neben der Anordnung der Blutprobe wurde im Zuge weiterer strafprozessualer Maßnahmen der Führerschein des Delinquenten beschlagnahmt.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: