Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Raubstraftat Kerpen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Kerpen wurde am Donnerstagabend (23.12.) ein Jugendlicher (16) Opfer einer Raubstraftat. Aus der Geldbörse des 16-Jährigen erbeuteten vier bisher unbekannter Täter eine Fahrkarte.

    Am Abend hatte das spätere Raubopfer an einer Feier in der Gesamtschule Kerpen-Horrem, Bruchhöhe, teilgenommen. Nach Veranstaltungsende half er bei Aufräumarbeiten und brachte in diesem Zusammenhang gegen 20.15 Uhr Müll zu einem Abfallbehältnis; der entsprechende Container stand vor dem Schulgebäude. Dort wurde er von vier jugendlichen Tätern angesprochen und nach Geld gefragt. Als er diese ablehnte, schlugen die Personen mit Fäusten auf den Kopf ihres Opfers ein. Gleichzeitig wurde dem 16- Jährigen die Geldbörse aus der Jackentasche gezogen. Die Täter leerten den Inhalt auf dem Boden aus und nahmen, vermutlich da kein Bargeld vorhanden war, eine Jahresfahrkarte für den ÖPNV an sich. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung. Nach Angaben des Geschädigten befand sich in der Tätergruppe neben drei männliche Personen auch ein weibliche Personen. Bei den Gesuchten soll es sich um Südländer im Alter zwischen 14 und 15 Jahren handeln.

    Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat Kerpen, Tel. 02233 / 52-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: