Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Pulheim Aus 8 könnten 16 Jahre werden...

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Gestern mittag endete die Flucht eines 53-jährigen polnischen Staatsangehörigen, der im Oktober 1996 in Polen einen Verkehrsunfall verursachte, bei dem ein Kind tödlich verletzt wurde. Nach dem Unfall flüchtete der Mann in die Bundesrepublik Deutschland, da er in Polen mit Haftbefehl gesucht wurde. Fahndungsbeamte und Mitarbeiter der Polizeiwache in Pulheim entdeckten den mittlerweile mit Vollbart ausgestatteten Mann gestern in Pulheim - Stommeln in einem PKW und nahmen ihn aufgrund eines hier vorliegenden internationalen Rechtshilfeersuchens vorläufig fest. Auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft wird der Mann heute dem Haftrichter vorgeführt und voraussichtlich anschließend in Auslieferungshaft genommen. In Polen erwartet ihn eine Haftstrafe bis zu 8 Jahren.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL22
Henkel
Telefon: 02233/ 52-4200
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: