Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Verkehrsunfälle mit Personenschäden, unter Alkoholeinfluss und Verkehrsunfallfluchten im Rhein-Erft-Kreis

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am Freitag, 19.11., wurde gegen 13:30 Uhr ein 10-jährige Junge in Bergheim-Quadrath beim Überqueren der Fahrbahn der Köln-Aachener Straße vom Pkw eines 30-jährigen Mannes erfasst, der mit seinem Fahrzeug die Straße von Bergheim kommend in Richtung Kerpen-Horrem befuhr. Der Junge wurde leicht am Bein verletzt, es entstand kein Sachschaden.

    Am Freitag, 19.11., befuhr gegen 23:27 Uhr eine 23-jährige Frau mit ihrem Pkw in Erftstadt-Liblar die Straße Am Schießendahl in Richtung Theodor-Heuss-Straße. Hier prallte sie mit dem Fahrzeug gegen einen auf einer Verkehrsinsel stehenden Baum. Zeugen beobachteten dann, wie die Frau in einem benachbarten Haus verschwand. Dort wurde sie von der herbeigerufenen Polizei angetroffen. Die Frau wollte zunächtst nichts mit dem Unfall zutun gehabt haben. Erst später räumte sie ein, an dem Unfall beteilgt gewesen zu sein. Sie musste mit einer Verletzung im Brustbereich zur stationären Behandlung dem KH Frauenthal zugeführt werden. Die Frau hatte erheblichen Atemalkohol. Im KH wurde ihr eine Blutprobe entnommen. Ihr Führerschein wurde beschlagnahmt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2000 EUR.

    Am Samstag, 20.11., befuhr gegen 02:05 Uhr ein 48-jähriger Mann mit seinem Pkw in Erftstadt-Lechenich die Frenzenstraße aus Richtung Konradsheim kommend in Richtung Markt. Dabei stieß er gegen einen rechts am Fahrbahn parkenden Pkw. Bei der Unfallaufnahme wurde bei dem Mann erheblicher Atemalkohol festgestellt. Nach der Entnahme der Blutprobe wurde auch sein Führerschein beschlagnahmt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10500 EUR.

    Am Sonntag, 21.11., befuhr gegen 04:38 Uhr ein unbekannter Mann mit einer selbstfahrenden Arbeitsmaschine, einer Staßenwalze in Erftstadt-Köttingen die Südstraße in Richtung Peter-May-Straße. Zeugen hatten beobachtet, dass der Mann während der Fahrt vom Fahrzeug sprang und die Straßenwalze anschließend führerlos gegen eine Garagenwand fuhr. Es entstand ein Sachschaden von ca. 400 EUR. Eine Nachsuche nach dem flüchtigen Fahrer verlief negativ. Er soll ca. 20 Jahre alt gewesen sein, recht groß und schlank. Er hatte blonde bis mittelblonde Haare und war bekleidet mit einem hellen, über die Hose getragenen Hemd und einer hellen Hose.


ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Leitstelle Dez. VL2/ Medienkontakte VL23

Telefon: 02233-523400

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: