Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Glück im Unglück... Bergheim

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - ...hatte ein Autofahrer (22), der am Montagmittag (15.11.) einen schweren Verkehrsunfall auf der Landstraße 93 verursachte. Da der 22- Jährige angeschnallt war, wurde er nicht aus seinem Fahrzeug geschleudert und erlitt dadurch glücklicherweise nur leichte Verletzungen.

    Um 12.35 Uhr hatte der 22-Jährige die Landstraße 93 in Richtung Bergheim-Oberaußem befahren. Dabei fuhr er nach Angaben von Zeugen mit stark überhöhter Geschwindigkeit. In der Folge verlor er im Bereich einer langgezogenen Rechtskurve die Gewalt über sein Fahrzeug. Das Auto schleuderte mit dem linken Heckbereich in die Fahrspur des Gegenverkehrs und kollidierte dort mit einem entgegen kommenden Lkw (Fahrer 46). Bei der anschließenden Drehbewegung des Pkw, so die spätere Aussage des 22-Jährigen, öffnete sich die linke Tür und er drohte aus dem Fahrzeug zu schleudern. Durch die Tatsache, dass er angeschnallt war, wurde dies verhindert. Bei dem Aufprall wurde der Heckbereich des Autos bis zu den Frontsitzen zusammengedrückt. Der 22-Jährige erlitt mehrere Schnittverletzungen. Nach notärztlicher Behandlung am Unfallort wurde er zur vorsorglichen Untersuchung in ein Krankenhaus transportiert. An seinem Auto entstand Totalschaden. Der Lkw war ebenfalls nicht mehr fahrbereit, da ein Druckschlauch der Bremsanlage abgerissen wurde; beide Fahrzeug wurden abgeschleppt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt ca. 12 000 Euro.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: