Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Raubüberfall Kerpen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am Dienstagabend (13.4) wurde ein 17-Jähriger auf dem Bahnhof Horrem von zwei männlichen Jugendlichen (ca.14-16) angesprochen, weil sie angeblich Telefongeld benötigten. Als der Geschädigte die Herausgabe von Geld verneinte, verlangten sie sein Handy und die Geldbörse. Als der 17-Jährige sich weigerte, wurde er solange getreten und geschubst, bis er sein Handy und das Portemonaie hervorholte und dies den Tätern zeigte. Da es sich bei dem Telefon um ein älteres Modell handelte , erbeuteten die beiden Personen lediglich die Geldbörse und flüchteten zu Fuß in Richtung Werhahn. Eine sofort eingeleitete Tatortbereichsfahndung nach den zwei Jugendlichen verlief negativ.

    Die Täter werden wie folgt beschrieben: Etwa 14-16 Jahre, 165-170 cm groß, beide schwarze kurze Haare, nach Aussage des Geschädigten vermutlich südländischer Herkunft.

    Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat Kerpen unter der Rufnummer: 02233-52-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2 / Medienkontakte VL2
Müller
Telefon: 02233 / 52-4211
Fax: 02233 / 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: