Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Hohes Bußgeld Kerpen

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Wegen Verstößen gegen Lenk- und Ruhezeiten hat der Fahrer einer Sattelzugmaschine mit Bußgeldern in einer Gesamthöhe von bis zu 2 190 Euro zu rechnen. Der Mann war am Mittwoch (24.3.) auf der Bundesstraße 264 bei Kerpen angehalten worden. Bei der anschließenden Kontrolle der Schaublätter wurde festgestellt, dass der 31-jährige Fahrer erhebliche Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten begangen hatte. Im Zeitraum vom 4.2. bis 18.3. hatte er an insgesamt 16 Tagen Tageslenkzeiten von 11 Stunden bis zu 21 Stunden ohne ausreichende Ruhepausen gefahren. Da die Verstöße an unterschiedlichen Tagen begangen wurden, kann dem Fahrer Vorsatz unterstellt werden; in diesem Fall beträgt das Bußgeld 2 190 Euro. Werden die Vertsöße subsumiert hat das Bußgeld noch immer eine Höhe von 1 000 Euro. Die Entscheidung hierüber hat die Bußgeldstelle zu treffen. Auch für den Arbeitgeber haben die Verstöße Folgen. Das staatliche Amt für Arbeitsschutz wird gegen ihn die doppelte Höhe des gegen den Fahrer angeordneten Bußgeldes erheben. ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21 Chrobok Telefon: 02233/ 52-4211 Fax: 02233/ 52-4209 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: