Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Mehrere Brandsachen - Festnahme Kerpen / Frechen

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Staatsanwaltschaft und Polizei geben bekannt: Nach mehreren Bränden, die sich am frühen Donnerstagmorgen (11.3.) in Kerpen und Frechen ereigneten, nahm die Polizei an einem Brandtatort in Frechen einen Tatverdächtigen (36) fest. Die Ermittlungen dauern derzeit an. Um 3.20 Uhr war das erste Feuer in Kerpen-Manheim im Bereich Haus Forst ausgebrochen. Vernichtet wurde eine Strohmiete; der geschädigte Eigentümer schätzt den Schaden auf ca. 300 000 Euro. Weitere zwei Strohmieten wurden um 4.05 und 4.35 Uhr in Kerpen-Buir in Feldgemarkungen an der Landstraße 276 durch Feuereinwirkung total beschädigt. Um 5.00 Uhr musste die Feuerwehr in Kerpen-Horrem zu einem Kellerbrand in der Straße Buchenhöhe ausrücken. In dem Haus, das von 24 Mietparteien bewohnt wird, waren im Kellerbereich Holzbretter angezündet worden. Verletzt wurde niemand. Zwischen 5.25 und ca. 7.00 Uhr löschte die Feuerwehr drei Kellerbrände in Frechen. Die Feuer waren in Mehrfamilienhäusern der Burgstraße ausgebrochen. In allen Fällen war offensichtlich im Kellerbereich abgelegtes Gerümpel in Brand gesetzt worden. Die Festnahme des 36-Jährigen erfolgte an einem Brandort in Frechen, nachdem der Mann Polizeibeamten als verdächtig aufgefallen war. ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21 Chrobok Telefon: 02233/ 52-4211 Fax: 02233/ 52-4209 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: