Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Schleppvorgang mit Folgen Frechen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Frechen zog am Montagabend ein Autofahrer (28) das Interesse von Polizeibeamten auf sich, da er einen nicht zugelassenen und fahruntüchtigen Pkw auf der Straße "Allee zum Sportpark" schleppte. Die anschließende Kontrolle hatte Folgen für den 28-Jährigen und den Lenker (25) des geschleppten Autos.

    Um 18.10 Uhr stellten die Beamten fest, dass der Autofahrer keine amtliche Schleppgenehmigung vorlegen konnte und darüber hinaus nicht im Besitz der für einen Schleppvorgang erforderlichen Führerscheinklasse C (alte Klasse 2) ist. Weiterhin stand der 28-Jährige unter der Einwirkung von Drogen. Nachdem ein Test bei dem Delinquenten den Konsum von Marihuana angezeigt hatte, wurde gegen ihn die Entnahme einer Blutprobe angeordnet.

    Weitere polizeiliche Maßnahmen trafen einen 25-jährigen Mann, der das geschleppte Fahrzeug lenkte. Auch er hatte gemäß einem Drogenvortest Marihuana konsumiert, weshalb gegen ihn ebenfalls die Entnahme einer Blutprobe angeordnet wurde. Den Betroffenen wurde die Weiterfahrt untersagt.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: