Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Fund von Betäubungsmitteln Wesseling

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Wesseling nahmen Polizeibeamte am Samstagabend (28.2.) einen 33- Jährigen wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln fest. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Köln wurde der Festgenommene einem Haftrichter vorgeführt, der ihn in Untersuchungshaft schickte.

    Um 21.50 Uhr war der aus Bornheim stammende Mann im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle auf einem Parkplatz an der Siebengebirgsallee kontrolliert worden. Während der Kontrolle stellten die Beamten bei dem 33-Jährigen Ausfallerscheinungen fest, die den Verdacht des Drogenkonsums begründeten. Auf Nachfrage gab der Tatverdächtige zu, vor Fahrtantritt Amphetamin konsumiert zu haben. Auf polizeiliche Anordnung hin wurde daraufhin gegen den Delinquenten die Entnahme einer Blutprobe angeordnet.

    Bei einer Durchsuchung des von dem Mann benutzten Fahrzeugs waren 58 Gramm Amphetamin, ein Gramm Marihuana, drei Gramm Haschisch und eine Feinwaage gefunden worden. Wegen des dringenden Verdachts des gewerbsmäßigen Handels mit Betäubungsmitteln wurde daraufhin die Wohnung des Festgenommenen durchsucht. Dort fanden die Ermittler weitere 4,8 Gramm Marihuna sowie Gegenstände zum Abwiegen und Verkaufen von BTM. Der 33-Jährige ist bereits seit 1997 mehrfach wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz, auch wegen des Handels mit BTM, in Erscheinung getreten.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: