Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Pkw-Fahrer ließ Schwerstverletzte auf der Landstraße liegen Vettweiß

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Aufgrund der räumlichen Nähe zum Rhein-Erft-Kreis bittet die Kreispolizeibehörde Düren um Veröffentlichung nachfolgender Meldung:

    Donnerstagabend ereignete sich auf der B 477 zwischen Sievernich und Nörvenich, Höhe Disternich, ein Folgen schwerer Verkehrsunfall. Eine 45 Jahre alte Frau aus Disternich, die als Fußgängerin auf der B 477 unterwegs war, erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Der beteiligte Fahrzeugführer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle und ließ die Verletzte auf der Fahrbahn liegen. Sie wurde gegen 22.00 Uhr von einem anderen Verkehrsteilnehmer gefunden.

    An der Unfallstelle wurden Teile des flüchtigen Fahrzeuges gefunden und sichergestellt. Hiernach muss es sich um einen silberfarbenen Ford Puma, ab Baujahr 1997, handeln. Der Pkw weißt an der linken Fahrzeugseite erhebliche Unfallspuren auf. Der Außenspiegel und die Stossstangenecke wurden an der Unfallstelle sichergestellt. Der Hauptscheinwerfer ist beschädigt, die Fensterscheibe der Fahrerseite ist zerborsten. Glassplitter wurden ebenfalls an der Unfallstelle gefunden. Weiter muss der linke vordere Kotflügel beschädigt sein.

    Zur Aufklärung des Unfallhergangs und Feststellung des Unfallflüchtigen bittet die Polizei um Mithilfe.

    Wer kann Angaben zu dem beschädigten Ford Puma machen? Wer hat ein solches Fahrzeug zur Unfallzeit in der Nähe der Unfallstelle beobachtet? Wo wurde ein Unfall beschädigter Ford Puma in Reparatur gegeben oder wo wurden Ersatzteile gekauft oder bestellt? Wer kennt den Benutzer eines Ford Pumas, der sein Fahrzeug zurzeit nicht mehr fährt?

    Sachdienliche Hinweise werden an die Leitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 oder während der Bürodienstzeiten an das Verkehrskommissariat der PI Düren unter Telefon 0 24 21/949-560 erbeten.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: