Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Festnahme nach Raubstraftat Kerpen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Kerpen-Horrem nahmen Polizeibeamte am Mittwochmittag (4.2.) im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen einen 16-jährigen Jugendlichen wegen des Verdachts einer Raubstraftat fest. In seiner Vernehmung war der Festgenommene geständig, einen 15-jährigen Schüler beraubt zu haben.

    Vom Bahnhof Horrem hatte sich der spätere Geschädigte zu Fuß auf dem Nachhauseweg befunden, als er von dem Täter gegen 13.50 Uhr auf der Straße "Am Wingersberg" angesprochen und nach der Uhrzeit gefragt wurde. Hierzu zog der 15-Jährige sein Handy aus der Jacke und steckte es wieder weg. Während des weiteren Tatverlaufs griff der 16-Jährige dann in die Kleidung des Jugendlichen und erbeutete das Mobiltelefon. Nachdem das Opfer mehrfach versucht hatte wieder in den Besitz seines Eigentums zu gelangen, versetzte ihm der Täter einen Faustschlag ins Gesicht. Weiterhin forderte er die Herausgabe von Bargeld und drohte mit einem vorgehaltenen Messer. Aus der Geldbörse des 15-Jährigen wurde dann eine 2-Euro Münze erbeutet.

    Nach seiner Festnahme erklärte der Jugendliche, das erbeutete Handy angesichts der Polizeibeamten weggeworfen zu haben. Bei einer Nachschau konnte das Gerät nicht aufgefunden werden. In dem mitgeführten Rucksack des 16-Jährigen war darüber hinaus eine geringe Menge Marihuana gefunden und sichergestellt worden.

    Mangels Haftgründen wurde der Festgenommene nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: