Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Fußgänger schwer verletzt Bergheim

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Bei einem Verkehrsunfall in Bergheim-Quadrath wurde am Donnerstagabend (11.12.) ein Fußgänger (58) schwer verletzt. Nach einem Gaststättenbesuch war der 58-Jährige unvermittelt auf die Fahrbahn der Köln-Aachener-Straße getreten, wo er von einem Pkw erfasst wurde. Um 20.10 Uhr hatte eine Autofahrerin (45) die Köln-Aachener Straße in Richtung Kerpen-Horrem befahren, als sie plötzlich den von rechts kommenden Fußgänger bemerkte. Trotz einer Vollbremsung und eines Ausweichversuchs nach links wurde der Mann von dem Auto erfasst. Er schleuderte auf die Motorhaube und fiel anschließend zu Boden. Der Schwerverletzte wurde zur stationären Behandlung in die Uniklinik Aachen transportiert. Da der Mann nach Zeugenangaben zuvor in der Gaststätte Alkohol konsumiert hatte, wurde ihm auf polizeiliche Anordnung hin eine Blutprobe entnommen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt ca. 2 000 Euro. ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21 Chrobok Telefon: 02233/ 52-4211 Fax: 02233/ 52-4209 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: