Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Schafe bei Verkehrsunfall verendet Elsdorf

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Bei einem Verkehrsunfall in Elsdorf verendeten am Dienstagnachmittag acht Schafe, zwei weitere schwerverletzte Tiere wurden von einem Polizeibeamten erschossen. Ein Autofahrer (32) war in die frei laufende Herde gefahren.

    Um 17.50 Uhr hatte der 32-Jährige die Carl-Diem-Straße in Richtung der Bundesstraße 55 befahren, als er die Schafherde in Höhe des Ortausgangs Neu-Etzweiler plötzlich auf der Fahrbahn bemerkte. Bei der Kollision mit der Herde wurden acht Tiere tödlich verletzt und zwei Schafe schwer verletzt. Der Autofahrer blieb unverletzt, an seinem Fahrzeug entstand hoher Sachschaden.

    Für die Dauer der Unfallaufnahme und die Beseitigung der Tierkadaver war Carl-Diem-Straße im Bereich der Unfallstelle komplett gesperrt; der Verkehr wurde gegen 19.20 Uhr wieder frei gegeben. Nach Auskunft des betroffenen Schäfers hatten die ca. 300 Tiere auf einer eingezäunten Weide in der Nähe des Unfallortes gestanden. Bei einer Inaugenscheinnahme des Platzes wurde festgestellt, dass die provisorische Zaunanlage niedergerissen war. Nach Auskunft des Schäfers waren die Tiere vermutlich aus bisher unbekannten Gründen in Panik geraten.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: