Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Bedburg Trunkenheitsfahrt mit Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

    Erftkreis (ots) - Gegen 22.00 Uhr befuhr gestern ein 21-Jähriger mit seinem PKW in Bedburg die Kolpingstraße in Richtung Glesch mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit. Dabei überfuhr er eine in der Fahrbahnmitte befindliche Verkehrsinsel, rasierte das dortige Verkehrszeichen um und schleuderte anschließend mit dem Fahrzeug nach rechts auf den Bürgersteig, wo er ebenfalls zwei Verkehrszeichen umfuhr. Danach blieb sein Fahrzeug in der Fahrbahnmitte schwer beschädigt stehen. Der Fahrer und sein 24-jähriger Beifahrer wurden verletzt. Der Beifahrer wurde zum Krankenhaus transportiert, während der 21- jährige Fahrer jeden Transport ins Krankenhaus ablehnte. Da er erheblich unter Alkoholeinwirkung stand und einen Alkotest verweigerte, wurde er aufgefordert, sich einer Blutentnahme zu unterziehen. Mit wüsten Beschimpfungen, Tritten und Schlägen auch gegen einen zur Hilfe geeilten Feuerwehrmann versuchte er, die Blutentnahme zu verhindern. Auf der Hauptwache in Bergheim entnahm der Polizeiarzt die Blutprobe. Der Führerschein wurde beschlagnahmt und der 21-Jährige in die Obhut seiner Eltern übergeben. Neben einer Verkehrsunfallanzeige erwartet den Mann jetzt eine zusätzliche Anzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL22
Henkel
Telefon: 02233/ 52-4200

Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: