Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Autofahren unter Betäubungsmitteleinfluß Hürth

    Erftkreis (ots) - In Hürth ordneten Polizeibeamte am Mittwochabend (24.9.) gegen einen Autofahrer (18) die Entnahme einer Blutprobe an, da er sein Auto unter dem Einfluß von Betäubungsmitteln geführt hatte. Gleichzeitig wurde der Führerschein des Mannes sichergestellt.

    Gegen 23.05 Uhr war der 18-Jährige einer Straßenwagenbesatzung auf der Luxemburger Straße aufgefallen, da er lediglich mit eingeschaltetem Standlicht in Richtung Erftstadt fuhr. Nachdem der äusserst langsam fahrende Pkw angehalten worden war, konnte der Delinquent dem Gespräch mit den Beamten kaum folgen und wirkte geistig abwesend. Auf konkrete Nachfrage gab er an, im Tagesverlauf des Mittwoch Marihuana konsumiert zu haben.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: