Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Kinder bei Verkehrsunfällen schwer verletzt Brühl
Bedburg

    Erftkreis (ots) - Bei Verkehrsunfällen in Brühl und Bedburg wurde am Mittwochnachmittag jeweils ein Kind schwer verletzt.

    Der erste Unfall ereignete sich um 16.30 Uhr in Brühl-Vochem. Dort war eine Autofahrerin auf der Straße "Zum Herrengarten" vom Fahrbahnrand der Straße losgefahren, als wenige Meter weiter ein 3- jähriger Junge zwischen geparkten Fahrzeugen auf die Straße lief. Das Kind prallte gegen die Stoßstange des Autos und wurde auf die Fahrbahn geschleudert. Der Verletzte wurde in das ortsansässige Krankenhaus transportiert und von dort in ein Kölner Krankenhaus verlegt.

    Der gleiche Unfallhergang wurde bei dem zweiten Unfall in Bedburg festgestellt. Um 17.50 Uhr hatte ein 18-jähriger Autofahrer die Ludwig-Uhland- Straße in Richtung Bedburger Straße befahren. Zeitgleich lief zwischen einem am Fahrbahnrand geparkten Geländewagen und einem weiteren Pkw ein 5-jähriges Mädchen auf die Straße, um diese zu überqueren. Trotz eingeleiteter Vollbremsung des Autofahrers wurde das Kind von dem Fahrzeug erfasst und zu Boden geschleudert. Schwer verletzt transportierten Rettungskräfte die 5-Jährige zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: